Wie’s in meinem Herzen reißt! Szenen und Monologe aus Goethes Faust – „Faust. Eine Tragödie“

Faust gelesen von Bernd P. R. Winter
Mephisto gelesen von Jürgen Wink

Doktor Faust, ein umfassend gebildeter nicht mehr junger, aber angesehener Forscher und Gelehrter, empfindet tiefste Verzweiflung darüber, dass er trotz aller Bemühungen die Grenzen des menschliches Wissens nicht überschreiten kann, als Mensch unfähig sei, das Leben im vollen Zügen zu genießen. Nachdem er sogar mit der Magie gescheitert ist, geht er auf den Vorschlag des Teufels Mephisto ein, der so lange Fausts Diener sein will, bis Fausts unstillbares Erkenntnisstreben erfüllt ist. In dem Moment, in dem Faust seine innere Ruhe gefunden hat – was dieser selbst aber für unmöglich hält-, soll seine Seele dem Teufel gehören.
1 Andrea Komp Faust I Johann Wolfgang Goethe 

Jürgen Wink, Schauspieler am Kasseler Staatstheater und Rezitator Bernd P. R. Winter aus Kassel sprechen in einer Rollenlesung Szenen und Monologe aus Goethes Faust I. Für das Verständnis des Dramas entscheidend ist das zentrale Figurenpaar Faust – Mephisto, gesprochen von Jürgen Wink und Bernd P. R. Winter. 
Mephisto und Faust gehören untrennbar zusammen.

Faust vereinigt eine Anzahl extremer Eigenschaften: ist hochintelligent, äußerst emotional und aufbrausend, fühlt sich gottähnlich und bricht im nächsten Moment verzweifelt zusammen. Er leidet unter seiner Gespaltenheit. Durch seine Egozentrik und Maßlosigkeit versperrt er sich selbst den Weg zu seinem Ziel; von Jürgen Wink, mal ernst, mal gefühlvoll oder leidenschaftlich interpretiert.

Sein Gegenspieler Mephisto ist unschöpferisch, empfindungslos, ein ewiger Widersacher, ohne Liebe und bar jeden Gefühls. Auch ist er Schalk oder der Narr. Außerdem ist er sich in Sprache und äußerer Erscheinung perfekt seiner jeweiligen Rolle und seinem Gegenüber anpasst; burschikos-mondän, salopp, aber witzig, kritisch-souverän und abschätzig von Bernd P. R. Winter gesprochen. Ein muss für alle Freunde der Weltliteratur und des gesprochenen Wortes.

1 Andrea Komp Faust I Johann Wolfgang Goethe 

Schreibe einen Kommentar